Bestes Tagesgeldkonto – Testsieger 2017

Dass Girokonten und Sparbücher heutzutage nicht mehr unbedingt die lukrativste Möglichkeit zur Geldanlage sind, ist hinreichend bekannt. Umso nachvollziehbarer ist es, dass viele Menschen heutzutage ein Tagesgeldkonto bevorzugen, um ihr Kapital anzulegen.

Genau wie auch beim Festgeld legt man eine bestimmte Summe auf das Konto an, damit diese sich über eine bestimmte Laufzeit hinweg verzinst – mit einem Unterschied: Während das Kapital beim Festgeld nicht genutzt werden kann, während es auf dem Konto angelegt ist, kann man beim Tagesgeld jederzeit darüber verfügen.

Weil die Auswahl an Banken inzwischen riesig ist, gestaltet es sich für manchen Verbraucher nicht so einfach, das richtige Tagesgeldkonto auszuwählen. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie bei einem Tagesgeldkonto Vergleich achten sollten und wie Sie sich für das beste Tagesgeldkonto entscheiden.

 

Aktueller Vergleich 02/2017 ++ TOP 5 ++ Die besten Tagesgeldkonten im Test ++

Bank
Besonderheiten
Zinsen
Informationen/Bonus
Bank
Testsieger im Februar 2017
Besonderheiten
  • Ausschüttung: vierteljährlich
  • Sicherung: bis € 120 Mio.
  • Zinsgarantie: 12 Monate
  • Zinsen danach: 0,10 % p.a.
Zinsen
1,00 %

bis € 25.000

Informationen/Bonus
  • Mindesteinlage: keine
  • Maximaleinlage: keine
  • Bonus: nein
Produktdetails
[reviewr-bewertungen] Kundenbewertungen
Vorteile
Nachteile

Zinsen p.a.: 1,00 %
Zinsen Gutschrift: vierteljährlich
Einlagensicherung: bis € 120 Mio.
Anlagebetrag: bis € 25.000,-
Zinsgarantie:
12 Monate
Mindesteinlage: keine
Kontoführung: kostenlos
Verfügbarkeit: jederzeit
Sonstige Konditionen:
keine
Kontozugriff: Online-Banking, App
Bewertung
99/100
SEHR GUT

Bank
Besonderheiten
  • Ausschüttung: monatlich
  • Sicherung: bis € 100.000
  • fixer Zinssatz
  • hohe Seriösität
Zinsen
0,70 %

bis € 100.000

Informationen/Bonus
  • Mindesteinlage: keine
  • Maximaleinlage: keine
  • Bonus: nein
Produktdetails
[reviewr-bewertungen] Kundenbewertungen
Vorteile
Nachteile

Zinsen p.a.: 0,70 %
Zinsen Gutschrift: monatlich
Einlagensicherung: bis € 100.000,-
Anlagebetrag: unbegrenzt
Mindesteinlage: keine
Verfügbarkeit: täglich
Kontoführung: kostenfrei
Kontoeröffnung: kostenfrei
Kontozugriff: Online-Banking
Bewertung
97/100
SEHR GUT

Bank
Besonderheiten
  • Ausschüttung: 14-tägig
  • Sicherung: bis € 100.000
  • fixer Zinssatz
  • hohe Sicherheit
Zinsen
0,60 %

bis € 100.000

Informationen/Bonus
  • Mindesteinlage: € 1
  • Maximaleinlage: € 100.000
  • Bonus: nein
Produktdetails
[reviewr-bewertungen] Kundenbewertungen
Vorteile
Nachteile

Zinsen p.a.: 0,60 %
Zinsen Gutschrift: am 1. und 15. des Monats
Einlagensicherung: bis € 100.000,-
Anlagebetrag: bis € 100.000,-
Kontoführung: kostenfrei
Kontoeröffnung: kostenfrei
Mindesteinlage: € 1,00
Verfügbarkeit: alle 14 Tage
Kündigungsfrist: keine
Kontozugriff: Online-Banking
Bewertung
96/100
SEHR GUT

Bank
Besonderheiten
  • Ausschüttung: monatlich
  • Sicherung: bis € 618,69 Mio.
  • Zinsgarantie: bis € 100.000
  • Zinsen darüber: 0,15 % p.a.
Zinsen
0,40 %

bis € 100.000

Informationen/Bonus
  • Mindesteinlage: keine
  • Maximaleinlage: keine
  • Bonus: nein
Produktdetails
[reviewr-bewertungen] Kundenbewertungen
Vorteile
Nachteile

Zinsen p.a.: 0,40 %
Zinsen Gutschrift: monatlich
Einlagensicherung: bis € 618,69 Mio.
Anlagebetrag: bis € 100.000,-
Kontoführung: kostenlos
Verfügbarkeit: täglich
Kontoeröffnung: kostenlos
Sonstige Konditionen: kostenlose Kreditkarte + Partnerkarte für die Kunden
Kontozugriff: Online-Banking
Bewertung
95/100
SEHR GUT

Bank
Besonderheiten
  • Ausschüttung: monatlich
  • Sicherung: bis € 858,3 Mio.
  • Zinsgarantie: 4 Monate
  • Zinsen danach: 0,30 % p.a.
Zinsen
1,00 %

bis € 100.000

Informationen/Bonus
  • Mindesteinlage: keine
  • Maximaleinlage: keine
  • Bonus: nein
Produktdetails
[reviewr-bewertungen] Kundenbewertungen
Vorteile
Nachteile

Zinsen p.a.: 1,00 %
Zinsen Gutschrift: monatlich
Einlagensicherung: bis € 858,3 Mio.
Anlagebetrag: unbegrenzt
Kontoführung: kostenfrei
Kontoeröffnung: kostenfrei
Mindesteinlage: keine
Verfügbarkeit: täglich
Kündigungsfrist: keine
Kontozugriff: Online-Banking, Telefon-Banking, LiveChat
Bewertung
93/100
SEHR GUT

 

Bestes Tagesgeldkonto finden: Welche Kriterien sind wichtig?

TagesgeldzinsenEs gibt einige Fragen, die man sich vor dem Abschluss eines Tagesgeldkontos stellen sollte. Dazu zählt zum Beispiel, wie hoch der Gewinn letzten Endes sein sollte, aber auch, welchen Aufwand man bezüglich des Sparens bereit ist zu betreiben. Ebenfalls ist es sinnvoll, sich zu überlegen, wie lange man das Geld anlegen möchte – eine längere Laufzeit bringt in der Regel einen höheren Ertrag mit sich. Weiterhin sollten sich Verbraucher, die das erste Mal ein Tagesgeldkonto eröffnen, genau überlegen, welche Ansprüche sie im Hinblick auf Service und Konditionen von einer Bank erwarten.

Erst, wenn diese Fragen geklärt sind, lässt sich eine erste Vorauswahl treffen. Am einfachsten ist die Suche nach einer geeigneten Bank im Internet: Ein praktischer Tagesgeld Vergleich zeigt schnell und ohne großen Aufwand auf, wo man am besten sparen kann.

Die Einlagensicherheit beim Tagesgeldkonto – was man wissen muss

Deutsche Banken unterliegen der EU-Einlagensicherung, welche in Deutschland genauso gilt wie in anderen Ländern, die der Europäischen Union angehören. Das bedeutet: Deutsche Banken gewährleisten ihren Kunden eine Einlagensicherung von bis zu 100.000 Euro. Im Klartext heißt dies, dass das eigene Kapital bis zu dieser Summe gesichert bleibt, sollte die Bank aus irgendeinem Grund insolvent oder anderweitig zahlungsunfähig werden.

Bei anderen Ländern gilt es dagegen, vorsichtig zu sein, wenn es um die Einlagensicherheit geht: Zwar sind die Konditionen bzw. die Zinsen in anderen europäischen Staaten oft höher als in Deutschland, dennoch ist die Einlagensicherung dafür deutlich geringer.

Die sicherste Variante ist somit noch immer, sich an eine deutsche Bank zu wenden, wenn man ein Tagesgeldkonto eröffnen möchte. Nicht zuletzt auch wegen der stabilen Wirtschaftslage ist es sinnvoll, sich hierfür nicht extra im Ausland umzusehen, sondern hiesige Angebote zu nutzen. Darüber hinaus sollte auch nicht vergessen werden, dass es deutlich einfacher ist, mit deutschen Banken zu kommunizieren – sei es über ein gut ausgebautes Filialnetz oder auch über den Postweg, per Telefon oder per E-Mail.

Richtig sparen – so profitieren Sie am besten von einem Tagesgeldkonto

Ganz egal, bei welcher Bank man letzten Endes sein Tagesgeldkonto eröffnen möchte – es hängt sicherlich auch vom Anleger ab, wie lukrativ der Ertrag am Ende der Laufzeit sein wird.

Denn: Handelt man geschickt, lässt sich die Rendite durchaus maximieren.

TagesgeldanlageSo erhält man in den meisten Fällen bei Eröffnungsangeboten von Banken die attraktivsten Zinssätze beim Tagesgeld. Möchten Banken neue Kunden anwerben, locken sie diese oft mit speziellen Prämien und einem attraktiven Zinssatz, der bis zu 1,5 Prozent betragen kann. Das sind pro Jahr immerhin ein Gewinn von 100 Euro, würde man beispielsweise 10.000 Euro anlegen.

Dennoch sollte man berücksichtigen, dass es bei einem Großteil der Fälle so ist, dass die Bank den anfangs sehr hohen Zinssatz nach einer Weile deutlich reduziert. Dies wird nach spätestens drei bis vier Monaten entsprechend angepasst. Allerdings muss man sich als Anleger keinesfalls damit zufriedengeben, sondern kann durchaus zu einer anderen Bank wechseln. Rechtlich ist dies absolut in Ordnung, denn es gibt regulär keine Kündigungsfristen beim Tagesgeld. Dennoch ist eine Kontoschließung und eine Neueröffnung immer ein gewisser bürokratischer Aufwand – doch wer langfristig möglichst viel Gewinn aus einem Tagesgeldkonto erhalten möchte, wird dies unter Umständen gerne in Kauf nehmen.

Auch die langfristigen Konditionen spielen eine Rolle beim Tagesgeld

Den meisten Menschen ist der Aufwand zu groß, sich immer wieder nach neuen, aktuellen Angeboten auf dem Tagesgeld-Markt umzusehen und dann ggf. direkt zu wechseln. Dies wissen natürlich auch die Banken und möchten somit erreichen, dass ihnen die Kunden auch nach dem Ablauf der Laufzeit nach dem Eröffnungsangebot treu bleiben. Somit sollte man bei der Suche nach dem besten Tagesgeldkonto ruhig etwas genauer nachfragen und sich nach den langfristigen Konditionen bei den Banken erkundigen. Ideal ist es natürlich, wenn eine Bank über mehrere Monate hinweg – oder auch dauerhaft – gute Zinsen bietet. Hier geht es zum Zinsen Vergleich 2017.

In so einem Fall muss man sich erst einmal keine Gedanken um einen Wechsel machen – dennoch ist es sinnvoll, ständig die Augen offen zu halten, denn der Finanzmarkt ist heutzutage äußerst schnelllebig und bringt fast täglich neue Angebote für Anleger mit sich.

Lohnt sich ein Tagesgeldkonto auch für mich?

Tagesgeld anlegenEin Aspekt, der für viele Menschen eine Rolle spielt, ist der Kostenfaktor. Grundsätzlich sind Tagesgeldkonten immer kostenlos, allerdings kann es natürlich vorkommen, dass Gebühren für besondere Leistungen anfallen. Dennoch kann klar gesagt werden, dass sich ein Tagesgeldkonto eigentlich immer lohnt, wenn man sein Kapital gewinnbringend anlegen möchte. Gerade im Vergleich zum doch sehr starren Modell des Festgeld genießt man hier noch die Flexibilität, 24 Stunden lang an sieben Tagen in der Woche vollen Zugriff auf sein Geld haben zu können. Theoretisch kann man somit sein Konto von einen Tag auf den anderen schließen oder zumindest stets darauf zurückgreifen, wenn man einmal einen finanziellen Engpass hat.

Wichtig ist dennoch, nicht auf einen Vergleich zu verzichten, um das richtige Angebot zu finden. Es ist bei der großen Auswahl an Banken heutzutage kaum noch möglich, auf eigene Faust das richtige Konto zu finden – mit einem praktischen Tagesgeld Rechner lässt sich dies jedoch binnen weniger Minuten erledigen. Dafür müssen lediglich einige Daten – wie die gewünschte Anlagesumme – eingegeben werden, anschließend bekommt man in einer übersichtlichen Tabelle sämtliche Banken angezeigt, die passende Kontoprodukte offerieren. Die Unterlagen lassen sich danach oft direkt online ausfüllen und per E-Mail oder Post einreichen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 Stimmen, 4,95 von 5)
Loading...